Leistungsmaximierung im Kraftsport durch Biomechanisches Know-How

Fortbildungsinformationen:

Wie funktioniert Krafttraining wirklich?

Jede*r die*der sich diese Frage schon einmal gestellt hat, sollte die Frage umformulieren in „Wie funktioniert Bewegung“. Betrachtet man Kniebeuge, Klimmzug, Kreuzheben und Co in ihrer Grundform, nämlich Lastbewegungen um Hebeln, entzaubert man die oftmals komplex wirkenden Übungen sehr schnell. Veränderungen des Schwerpunktes resultieren in neuen Hebeln, Umverteilung der Last auf die involvierten Gelenke und Variation der mechanischen Beanspruchung der arbeitenden Muskulatur!

Diese Fortbildung erklärt die biomechanischen Prinzipien anhand der klassischen Grundübungen im Krafttraining und an ausgewählten Maschinenübungen. Mit diesem Wissen erschließt sich dir nicht nur ein tieferes Verständnis um die Wirkung und Ausführung von Übungen im Krafttraining, sondern du lernst auch Kompensationsstrategien zu erkennen, zu verstehen und auf sie richtig zu reagieren. Weiters wird dir klar werden, wo der Unterschied zwischen freien Übungen und Maschinen liegt und du wirst Maschinen in ihrer Konstruktionsweise und Wirkung verstehen.

Am Ende bist du in der Lage dir selbst herzuleiten, welche Krafttrainingsvariante für deine Sportler Sinn macht, wo ihre Schwächen liegen und wie du diese stärken kannst.

(weitere Informationen zu Ablauf, Referent, etc im PDF zum Download)

Titel: Leistungsmaximierung im Kraftsport durch Biomechanisches Know-How

Referent: Alexander Pürzel (AUT)

Datum: 28.-29.08.2020

Ort: Arsenalstraße 10, 1100 Wien

Dauer: jeweils 09:00 – 18:00

Preis: €298